Gemeinde bewegen – Unser neues Presbyterium

Nach vier Jahren war es wieder so weit. Die Kirchwahl 2024 stand auf dem Programm und in der gesamten westfälischen Landeskirche wurde zur Wahl der neuen Presbyterien eingeladen.
Unter dem Motto „GEMEINDE BEWEGEN“ haben auch wir in Halle Menschen gesucht, die für die nächsten vier Jahre Lust haben, sich im Leitungsgremium unserer Kirchengemeinde zu engagieren. Wir haben sie gefunden und freuen uns sehr darüber.

Da wir in diesem Jahr genauso viele Kandidat*innen wie freie Stellen im Presbyterium hatten, kam es zu keiner Wahl und alle vorgeschlagenen Kandidat*innen gelten als gewählt.

Dass wir 15 ehrenamtliche Menschen (9 alte und 6 neue Presbyter*innen) mit ganz unterschiedlichen Begabungen für die Presbyteriumsarbeit gewinnen konnten, ist ein großer Segen.

Als Presbyterium freuen wir uns über das Interesse an unserer Arbeit.
Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich gerne an uns.
Wir brauchen Ihre Unterstützung und Ihre Gebete, sodass wir als Kirchengemeinde gemeinsam und mit Gottvertrauen in die nächsten Jahre gehen können.

Das neue Presbyterium wurde im gemeinsamen Gottesdienst
am Sonntag, den 17. März um 9.30 Uhr in der St.Johanniskirche eingeführt.

 Auch die ausscheidenden Presbyterinnen und Presbyter wurden mit gebührendem Dank verabschiedet. An dieser Stelle bedanken wir uns nochmal für ihr großes und langjähriges Engagement bei:
Agnes Bismayer, Lea Brinkmann, Jürgen Deichsel, Dieter Hagemann, Peter Hartel, Gundi Hermbecker, Christiane Kelm-Dirkmorfeld, Thomas Kremer, Dagmar Pahmeyer und Florian Schirmbeck.

Pfr. Tim Henselmeyer

 

Es fehlen Bernd Eimterbäumer, Luca General und Monika Karpf.

Das neue Presbyterium setzt sich wie folgt zusammen:

Halle Stadt:
Jannes Hartel
Monika Karpf
Kerstin Kunze
Thomas Michael
Jörg Mündkemüller
Reinhard Nolte
Klara Nowak
Jonas Schlingmann
Dr. Manfred Schulte
Petra Vollmer

Hörste/Bokel:
Astrid Babenhauserheide
Hartwig Wacker

Kölkebeck:
Stefanie Ahland

Künsebeck:
Saskia Burstädt
Edeltraud Schlüter

Außerdem gehört Luca General im Rahmen des Jugendbeteiligungserprobungsgesetzes (JBEG)
als weiteres Mitglied zum Presbyterium.