Startseite »

“Klimahelden im Alltag” Der Kirchenkreis Halle startet im Januar 2022 mit einem neuen Projekt durch.

Der Kirchenkreis Halle startet im Januar 2022 mit einem neuen Projekt durch. In den drei Gemeinden Bockhorst, Borgholzhausen und Brockhagen wird es Aktionen, Vorträge und Workshops zum Thema „Was kann ich in meinem Alltag gegen den Klimawandel tun?“ geben.

Vorhandene Umweltprojekte sollen damit gestärkt, bekannter und miteinander verknüpft werden. Ebenso sollen – exemplarisch für den ganzen Kirchenkreis – neue Ideen entwickelt, Konzepte erarbeitet und umgesetzt werden.

In Workshops und Vorträgen sollen die Teilnehmenden zu folgenden Unterthemen arbeiten/informiert werden:

 

Neben Informationen soll zu jedem Bereich auch die Möglichkeit gegeben werden, Neues zu erlernen, z.B. zum Thema Kleidung können generationenübergreifend Teilnehmer den Umgang mit Nähmaschinen und Tricks zum Upcycling erlernen.

Wichtig ist dem Vorbereitungsteam aus haupt- und ehrenamtlich Engagierten in unseren Kirchengemeinden rund um Beatrix Eulenstein (Pfarrerin mit sozial-diakonischen Aufgaben) und Kerstin Panhorst (Öffentlichkeitsbeauftragte Kirchenkreis) dabei auch der diakonische Aspekt: Menschen, die sonst nicht viel gesellschaftliche Beachtung finden (Arbeitslose, Geflüchtete), können ihre praktischen Fähigkeiten einbringen und an andere weitergeben und erfahren Wertschätzung.

Eingeladen sind nicht nur die Gemeindeglieder und alle dem Kirchenkreis Angehörenden, sondern alle Interessierten, unabhängig von Konfession und religiöser Zugehörigkeit.

Das Projekt wurde als eines von 100 Vorhaben in ganz Deutschland im Rahmen des Förder- und Qualifizierungsprogramms “Miteinander Reden” aus mehr als 300 Bewerbungen ausgewählt und wird darüber vollfinanziert.

“Miteinander Reden” ist ein Förder- und Qualifizierungsprogramm der politischen Bildung, das bundesweit Projekte in ländlichen Räumen fördert, die den wertschätzenden Dialog, demokratische Aushandlungsprozesse befördern und Teilhabe vor Ort initiieren. Gesucht und gefunden werden die Projekte über einen Ideenwettbewerb. Die aktuelle Förderperiode läuft von 2021 bis Mitte 2023.

Für die „Klimahelden im Alltag“, wie das Projekt des Kirchenkreises heißt, geht es im Januar los mit einer Sammlung von Althandys in allen 8 Kirchengemeinden des Kirchenkreises, bei dem die Gemeinden attraktive Preise gewinnen können. Dafür werden im Januar an die Kirchen und Gemeindehäuser Sammelkisten verteilt. Passend zum Thema wird es am 4. Februar in Brockhagen auch einen Vortrag zum Thema Handyrecycling geben, am 2. April findet zudem der erste von insgesamt 3 großen Aktionstagen in Borgholzhausen statt. Dann wird es um Themen wie „Farm to Fork“ (von der heimischen Landwirtschaft bis auf den Teller), Lebensmittelanbau und Lebensmittelverschwendung gehen. Unter anderem gibt es ein Smoothie-Rad, Infos zu Agrivoltaik, Tipps zur Resteverwertung von Lebensmitteln mit leckeren Kostproben, Mini-Traktoren für Kinder und vieles mehr.