Der neue Kalender 2023 vom Förderverein Jugendarbeit ist da!

So haben Sie Halle noch nicht gesehen!

Heimat, was ist das eigentlich? Laut Duden beschreibt sie die gefühlsbetonte Verbundenheit gegenüber einer bestimmten Gegend. Sie ist ein Ort, den man kennt und an dem man sich zuhause fühlt. Für die meisten von uns, die wir diesen Gemeindebrief erhalten, ist sicherlich Halle unsere Stadt, Gemeinde und Heimat. Beim Wochenmarkt gehen wir über den Ronchinplatz, am Wochenende machen wir Radtouren durch die umliegende Landschaft oder wir besuchen Freunde in Hörste. Wir schlendern durch die Innenstadt, oder genießen einfach mal einen Sonnenuntergang im freien Feld.

Aber wie genau achten wir im Alltag auf unser Halle? Wie gut (er)kennen wir unsere Gegend wirklich?

Der Förderverein Jugendarbeit möchte Sie mit dem neuen Kalender Haller Blickwinkel 2023 auf eine einjährige Reise durch unsere Heimat einladen. Zwölf ausgewählte Fotos von Trevor Plant und Reinhard Nolte wurden aufwändig zu einem Jahreskalender voll Lokalkolorit gestaltet. Die Fotos zeigen unsere Gemeinde aus einem völlig neuen Blickwinkel, und man muss nicht selten ein zweites Mal hinschauen, um einen vermeintlich bekannten Ort wiederzuerkennen.

Von einem schneebedeckten Halle, über Frühlingsknospen und Sommerblüten bis zum Herbstlaub auf dem Kirchplatz, lädt der Kalender uns dazu ein, Halle und Umgebung, über das Jahr hinweg, aus eher ungewöhnlichen Perspektiven neu zu entdecken. Die Bilder fangen die jahreszeitlichen Stimmungen gekonnt ein und sind dabei so abwechslungsreich wie Halle selbst.

Ob als Weihnachtsgeschenk für Familie und Freunde, für Mitarbeiter oder Kunden oder als Jahreskalender für Sie selbst, der neue Kalender Haller Blickwinkel 2023 macht sich an jeder Wand gut.

Der Kalender Haller Blickwinkel 2023 kann ab sofort in folgenden Verkaufsstellen zum Preis von 20 € erworben werden:

Der Gewinn aus dem Kalenderverkauf kommt vollständig dem Förderverein Jugendarbeit zugute, welcher damit die Stelle unserer Jugendreferentin Daniela Spies finanziert, um auch weiterhin eine aktive und lebendige Jugendarbeit in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Halle Westfalen zu fördern.