Startseite »

Für Leib und Seele

„Für Leib und Seele“ im Martin-Luther-Haus und in der St. Johanniskirche!

Herzliche Einladung zu weiteren interessanten offenen Abenden in der Serie „Für Leib und Seele“! Von Herbst 2018 an finden die offenen Abende im großen Saal des Martin-Luther-Hauses (Martin-Luther-Str. 9) oder in der St. Johanniskirche statt. In der Regel treffen wir uns am ersten Freitag im Monat. Um 19.00 Uhr geht es los mit einem köstlichen Abendessen. Anschließend hören wir den Vortrag eines interessanten Gastes zu einem spannenden Thema und haben schließlich die Möglichkeit, in Tischgruppen über den Vortrag zu diskutieren bzw. Rückfragen an den Referenten zu stellen. Anmeldungen zu den einzelnen Abenden sind nicht erforderlich. Die Abende sind kostenlos, und jeder ist herzlich willkommen! Ich freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen!

Bernd Eimterbäumer

Folgende Gäste haben wir eingeladen:

Freitag, 7. Juni 2019, 19.00 Uhr: Dorothea Stoppenbrink, Thema: „Mein Leben in Malawi“

Dorothea Stoppenbrink kommt gebürtig aus Borgholzhausen/Barnhausen und hat in Bielefeld eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester absolviert. Vor vielen Jahren legte ihr Gott die Sehnsucht aufs Herz, Licht und Hoffnung in das Leben von Aidswaisen und benachteiligten Kindern zu bringen, die in ländlichen Gebieten des bitterarmen afrikanischen Staates Malawi leben. Durch Medikamente und Ernährung hat sie unzählige Menschenleben gerettet. Sie selbst hat zwei Waisenkinder adoptiert: Prisca und Timo, die heute zehn und 14 Jahre alt sind. Dorothea wird in Malawi Amayi genannt, das bedeutet „Mama Timo“. Am 7. Juni ist sie bei „Für Leib und Seele“ zu Gast und berichtet von ihrem Einsatz bei den Ärmsten der Armen.